Fotografieren ins Gegenlicht und Bild bearbeiten

Erster Kursabend 30. April 2019 am Husumer Hafen:

links das Original – rechts bearbeitet

Gegenlicht-Aufnahmen haben ihren Reiz: Personen und Gegenstände werden auf ihre Umrisse und deren Schatten reduziert.
Im Gegenlicht entstehen hohe Kontraste mit tiefen Schatten ohne Zeichnung (Grautöne); der Himmel ist ausgeblichen, Farben werden stumpf. Einfallendes Licht kann ungewollte Reflexe verursachen.

Was kann der Fotograf dagegen tun ?
Direkte Sonneneinstrahlung möglichst vermeiden durch geschickte Standortwahl. Wenn man mit Stativ fotografiert, kann man mit der Hand Schatten auf das Objektiv machen (oder einen Helfer darum bitten).
Die digitale Bildbearbeitung am Computer eröffnet uns – neben der Wahl, bzw Korrektur des Bildausschnitts – viele Möglichkeiten: Lichter beschneiden, Schatten aufhellen, Klarheit, Dynamik und Sättigung (behutsam) anheben.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.